Welttag des Hörens am 3. März 2022: 

WHO setzt Standards für sicheres Hören bei Events

02.03.2022 Mehr als eine Milliarde junger Menschen weltweit riskieren nach Angaben der WHO einen Hörverlust durch zu lautes Hören, vor allem in der Freizeit. Unter dem Motto "Um ein Leben lang zu hören, muss man gut zuhören" will der Welttag des Hörens auf die Bedeutung und die Möglichkeiten der Prävention aufmerksam machen.  

Immer noch riskieren viel zu viele Menschen weltweit durch zu lautes Hören einen frühzeitigen Hörverlust. Oft fehlt das Bewusstsein, dass eine durch Lärm verursachte Hörminderung dauerhaft bestehen bleibt. Besonders hoch ist das Risiko für Hörschäden in der Freizeit ist in Ländern mit hohen und mittleren Einkommen, zeigen aktuelle Daten der WHO. Durchschnittlich seien 40 Prozent der zwölf- bis 35-Jährigen an Veranstaltungsorten schädlichen Schallpegeln ausgesetzt. 

Zu diesem Zweck hat die WHO im Rahmen ihrer Initiative Make Listening Safe den Globalen Standard für sichere Hörorte und Veranstaltungen entwickelt. Der Standard umfasst sechs Empfehlungen, die es Menschen in aller Welt ermöglichen sollensicher Musik zu genießen und gleichzeitig ein tolles Erlebnis zu haben.

Diese sechs Maßnahmen empfiehlt die WHO:

  1. Einen Höchstwert von 100 dB äquivalenter Dauerschallpegel/LAeq 15 min., damit die Lautstärke für das Publikum unschädlich ist. 

  2. Die Live-Überwachung und Aufzeichnung der Schallpegel mit geeichten Messgeräten.

  3. Die Optimierung der Akustik des Beschallungssystems für eine angenehme Klangqualität und einen sicheren Schallpegel.

  4. Die Bereitstellung von Gehörschutz, inklusive einer Anleitung zur korrekten Anwendung.

  5. Die Einrichtung von Ruhezonen, um das Risiko von Hörschäden zu verringern.

  6. Die Bereitstellung von Informationsmaterial und Schulungen, um für das Thema in Freizeiteinrichtungen zu sensibilisieren und über alle praktischen Maßnahmen zu informieren.

Ausführliche Informationen und Anleitungen enthält die Broschüre „WHO Global standard for safe listening venues &events“, die Sie hier herunterladen können.